Die beliebtesten Festivals in Indien

Indien feiert viel und bunt! Viele Feste haben dabei einen spritituellen Hintergrund, aber – anders als bei uns – finden die meisten Feierlichkeiten ausgelassen auf den Straßen statt und bieten eine einzigartige Gelegenheit, die indische  Kultur zu erleben. Wir stellen Euch die populärsten Festivals in Indien vor.

Farbenfest Holi    •    Dussehra & Durga Puja    •    Ganesh Chaturthi    •    Lichterfest Diwali    •    Pooram Feste in Kerala    •    Kamelfeste in Rajasthan    •    Onam Fest    •    Maha Shivaratri    •    Traditionelle Erntedankfeste    •     Wallfahrtsfest Gangasar Mela     •    Jagannath Rath Yatra    •    Hemis Festival in Ladakh    •     Teej in Rajasthan    •    Hornbill Festival in Nagaland

Holi, das Fest der Farben

02. März 2018

Indische Kinder bei hinduistischen Holi Fest, das Festival der Farben

Holi, das Festival der Farben ist eines der bekanntesten Feste aus Indien und auch eines der ältesten. Jung und Alt feiern dabei ausgelassen auf den Straßen, bewerfen sich mit Farbpulver und Wasserballons oder bespritzen sich mit Wasserpistolen. Das Fest beginnt tatsächlich bereits einen Tag vorher mit einem Holi-Feuer, das das Töten des Dämons Holika symbolisiert. Holi markiert zudem das Ende des Winters und den Beginn des Frühlings und es wird Radha’s ewige Liebe für Krishna gefeiert. Es ist ein befreiendes Fest, bei dem man vergangene Fehler verzeiht und Konflikte beendet. Das Fest wird landesweit gefeiert und es macht einen riesen Spaß dabei teilzunehmen! Hier gibt es noch mehr Infos zum Holi Fest

Dussehra & Durga Puja

21. bis 30. September 2017
15. bis 29. Oktober 2018

Die Göttin Durga als Statue

Dussehra ist ein zehntägiges Festival, das in den verschiedenen Regionen Indiens unterschiedlich begangen und gefeiert wird. Im Norden des Landes steht der Gott Rama im Zentrum der Verehrung und in Südindien ist die Göttin Kali der zentrale Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Das Fest wird hier unter dem Namen Navaratri begangen.

Die Durga Puja wird groß in Westbengalen gefeiert und in Kolkata ist es gar der wichtigste Festtag des Jahres. Zentrale Rolle spielt hier die zehnarmige Göttin Durga, die die Welt vor dem Bösen rettete und als Gottheit die Kraft des Weiblichen verkörpert. Als Bezwingerin des Büffeldämons Mahishasura und seiner Armee hält man ihr zu Ehren Pujas ab und an Dashami, der zehnte und letzte Tag des Festes, finden prächtige und beeindruckende Umzüge in den Straßen statt.

In Mysore hat das Dussehra Fest nochmal eine ganz eigene Bedeutung. Der Ort wurde einst von dem büffelköpfigen Dämon Mahishasura beherrscht. Die Menschen beteten zu den Göttern und baten darum, sie von der Herrschaft zu befreien. Schließlich kam Parvati in der Gestalt von Chamundeshwari und besiegte den Dämon in einer neun Tage andauernden Schlacht. Der Name der Stadt Mysore leitet sich der Legende nach vom Dämon ab und die Dasara Feierlichkeiten wurden von den Vijayanagar Königen im 19. Jahrhunderten eingeführt. Während der Festtage ist der Palast in Mysore mit tausenden Lichtern geschmückt und es finden Prozessionen mit geschmückten Elefanten statt, die die Göttin Chamundeshwari durch die Straßen tragen.

Ganesh Chaturthi

13. bis 23. September 2018

Ganesh Chaturthi Prozession

Alljährlich wird in Indien, uns insbesondere in Mumbai, der Geburtstag Ganeshas gefeiert. Unzählige Gläubige zollen Lord Ganesha in Tempeln ihren Respekt und Verehrung. Zu Hause und auf öffentlichen Plätzen werden Ganesha-Statuen aus Lehm in unterschiedlichsten Größen aufgestellt und es werden spezielle Pujas und Aartis (Zeremonien) abgehalten, um die heilige Gegenwart des Gottes in die Statuen zu rufen und dem Gott zu huldigen. Mehr lesen…

Lichterfest Diwali

19. Oktober 2017
07. November 2018

Straßenbeleuchtung zu Diwali

Diwali ist eines der größten Hindu-Feste Indiens und wird auch das Fest der Lichter genannt. Das Fest dauert insgesamt fünf Tage, wobei der dritte Tag als Diwali Hauptfesttag gilt. An diesem besonderen Tag wird das Haus rundherum mit Kerzen beleuchtet, es gibt bunte Feuerwerke und man beschenkt sich. Es ist ein sehr atmosphärisches Fest und vergleichbar mit unserem Weihnachten, dass die meisten von uns ebenfalls im Kreise der Familie und Freunden feiern.

Kamelfeste in Rajasthan

diverse Termine

Kamelfest mit Parade in Bikaner, Rajasthan

Seit Jahrhunderten sind Kamele traditionelle Fortbewegungsmittel in den Wüsten Rajasthans. In verschiedenen Orten finden alljährlich Kamelfeste statt. Prächtig geschmückte Kamele werden hier vorgeführt und gehandelt, es finden kulturelle Aufführungen statt und in einigen Orten auch kuriose Schnurrbartwettbewerbe! Mehr lesen…

Onam Fest in Kerala

24. August 2018

Traditionelles Bootsrennen zum Onam Fest in Kerala

Onam ist ein traditionelles Fest, das in Kerala gefeiert wird. Besonders bekannt sind die Schlangenbootrennen, die zu dieser Zeit stattfinden. Zum Onam Fest wird die Rückkehr des mythischen Königs Mahabali gefeiert. Der Legende zufolge kehrt der König, der zu Lebzeiten als sehr gerecht und weise galt, jedes Jahr aus der Unterwelt zurück. In Erinnerung an seine gütige Herrschaft, in der die Menschen in Harmonie und Frieden lebten, begrüßen sie ihn heute mit den Feierlichkeiten. Gleichzeitig ist Onam ein Erntedankfest. Nach dem Monsunregen ist die Indisches Fest Pulikali in Cochin, KeralaLandschaft sattgrün und das abebbende Wasser legt die Reisfelder frei, Grundnahrungsmittel der Region. Das Fest dauert zehn Tage. Es beginnt mit dem Atham Tag und endet am Thiruvonam Tag im Monat Chingam (August/September). Am vierten Tag des Festes findet traditionell das Pulikali Fest in Thrissur statt. Wörtlich übersetzt bedeutet es „das Spiel der Tiger“. Der letzte Tag gilt als wichtigster Tag des Onam Festes. Es werden besondere Festmahlzeiten (Onasadhya) zubereitet, die aus mindetsens 11 Gerichten bestehen, die Menschen genießen und schlemmen, es werden traditionelle Tänze aufgeführt  und es finden Bootsrennen statt. Holt Euch Inspiration mit unserer Rundreise Kerala Kaleidoskop.

 

Pooram Feste in Kerala

diverse Termine

Pooram Feste in Kerala

Pooram Feste werden jährlich in verschiedenen Tempeln im Süden Indiens gefeiert und beinhalten prächtige und beeindruckende Elefantenprozessionen. Unbedingt sehenswert! Mehr lesen…

Maha Shivaratri

13. Februar 2018

Shiva Statue in Rishikesh

Shivaratri, die Nacht des Hindu-Gottes Shiva, ist eines der größten Feste zu seinen Ehren und wird landesweit gefeiert. Gläubige fasten und verbringen die Nacht in Tempeln um Shiva zu huldigen, oder begeben sich auf eine Pilgerreise zu besonderen Wallfahrtsorten. Einige der beeindruckendsten Tempelanlagen, in denen Shiva verehrt wird, stehen z.B. in Madurai, Kanchipuram und Chidabaram (Tamil Nadu). Die heilige Stadt Varanasi am Ganges ist die Stadt Shivas und der heilige Berg Arunachala in Tiruvannamalai (Tamil Nadu) gilt als Manifestation des Gottes selbst. Shiva ist einer der Hauptgötter im Hinduismus und gehört zur indischen Trimurti, bestehend aus den Göttern Shiva, Brahma & Vishnu. Während die Götter Brahma und Vishnu für Schöpfung und Erhaltung stehen, übernimmt Shiva die Aufgabe der Zerstörung. Shivas Frau ist Parvati und Ganesha, der berühmte Elefantengott, sein Sohn. Shiva wird in Tempeln als Lingam dargestellt, einem Stein, der bei Feierlichkeiten mit Milch, Honig und heiligem Wasser aus dem Ganges übergossen wird. Aber auch natürliche, entstandene Lingams finden bei Pilgern Verehrung. Shiva gilt auch als Asket, der auf dem heiligen Berg Kailash (Tibet) wohnt und meditiert. Sein Reittier ist Nandi, ein Stier.

Traditionelle Erntedankfeste

14. Januar 2018

Festlicher Umzug zum Pongal Fest in Tamil Nadu

Das Makar Sankranti ist ein Erntedankfest und hinduistisches Fest zur Sonnenwende und wird überwiegend in Maharashtra, Andra Pradesh und Gujarat gefeiert. Traditionell wird die Drachenflieger-Saison eingeläutet und es finden sogar Wettbewerbe statt, wie z.B. in Jaipur & Ahmedabad. In Maharashtra wird das Fest mit vielen Leckereien gefeiert. In Punjab heißt das Erntedankfest Lohri. Kinder singen Lieder und werden mit Süßigkeiten beschenkt. Es werden traditionell Lagerfeuer entzündet, um die sich Familie und Freunde sammeln und als Opfergabe werden Süßigkeiten und Reis ins Feuer geworfen. Das Erntedankfest Pongal  ist eines der beliebtesten und bekanntesten Feste in Tamil Nadu, das jedes Jahr vier Tage lang im Januar stattfindet. Es finden Umzüge statt und traditionell wird leckerer Milchreis in Tontöpfen gekocht.

Wallfahrtsfest Gangasar Mela

13-15. Januar 2018

Pilger zur Gangasar Mela

Südlich von Kolkata, auf einer Insel in den Sunderbans, wird mit der Gangasagar Mela ein bedeutendes Wallfahrtsfest an der Mündung des Ganges Flusses gefeiert. Gangasagar ist eine wichtige Pilgerstätte für Hindus und zahlreiche Pilger versammeln sich alljährlich für ein reinigendes Bad im heiligen Fluss. Anschließend werden Pujas abgehalten im Kapil Muni Tempel. Das Fest findet jedes Jahr zu Makar Sankranti statt.

Jagannath Rath Yatra in Orissa

14. Juli 2018

Rath Yatra in Orissa

Im Bundesstaat Orissa findet alljährlich das hinduistische Wagenfest Rath Yatra statt. Dabei werden die Geschwistergötter Jagannath, Balabhadra und Subhadra von tausenden Gläubigen in drei prächtigen und aufwendig dekorierten Wagen in einer Prozession durch die Straßen Puris gezogen. Der Prozession gehen einige Tage zuvor traditionelle Zeremonien voraus, bevor Sie am Jagannath Tempel beginnt und am 3 km entfernt liegenden Gundicha-Ghar Tempel endet. Hier verweilen die Götterstatuen während der Festwoche, bis sie wieder in einer Prozession in ihre Tempel zurückgebracht werden. Es ist ein gewaltiges Fest, das Besucher aus aller Welt anzieht!

Hemis Festival in Ladakh

23. bis 24. Juni 2018

Buddhistische Tempelfeste in Ladakh

Das Hemis Fest wird zu Ehren von Guru Padmasambhava in Ladakh im indischen Himalaya gefeiert. Ort der Feierlichkeiten ist die Hemis Gompa, eines der größten, buddhistischen Klöster in Ladakh. Das Kloster liegt etwa 40 km von Leh entfernt. Im Innenhof des Klosters finden bunte Maskentänze statt, die musikalisch von Trommeln und Zimbeln begleitet werden. Besonders groß und aufwändig wird das Fest im tibetischen Affenjahr gefeiert, das alle zwölf Jahre aufkommt (nächstes Affenjahr in 2028).

Teej in Rajasthan

13. August 2018

Teej Fest

Das Teej Fest wird in Rajasthan im hinduistischen Monat Shravan (August) gefeiert und man gedenkt der Vereinigung der Götter Shiva und Parvati. Einer Legende zufolge musste die Göttin Parvati 108 Wiedergeburten erleben, bevor Sie von Shiva zur Frau genommen wurde. Eine andere Legende besagt, dass sie 108 Jahre fastete, bevor Shiva sie erhörte. Besonders groß sind die Feierlichkeiten in Jaipur, wo Frauen jeden Alters in prächtigen Saris singend und tanzend die Straßen beleben und in Tempeln Parvatis Segen für ihr Eheglück erbitten. Zugleich markiert das Fest die Ankunft des Monsuns. Es werden verschiedene Rituale durchgeführt, z.B. fasten Frauen am Tag und essen in der Nacht von ihren Männern zubereitete Speisen. Mit Blumen geschmückte Schaukeln spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Die Frauen tragen grüne Kleidung, schaukeln und singen traditionelle Teej Lieder.

Hornbill Festival in Nagaland

01. bis 10. Dezember 2017 & 2018

Hornbill Festival in Nagaland

In Nagaland, dem „wilden“ Nordosten Indiens und eine der am wenigsten besuchten Regionen Indiens, leben bis heute traditionelle Stämme, die während des Hornbill Festivals präsentieren die Kiregerstämme ihre Kultur und lassen uralte Traditionen lebendig werden.

Das könnte auch interessant sein…

Ganesh Chaturthi

Happy Birthday Ganesha! Der beliebte Elefantengott wird ungezählte Jahre alt… Der Geburtstag ist ein beliebtes Fest und wird besonders in Mumbai ausgiebig gefeiert.

Pooram Feste in Kerala

Pooram Feste im indischen Kerala beinhalten prächtige Elefantenprozessionen und werden zu Ehren der lokalen Gottheiten abgehalten. Die Feste sind ein echtes Highlight und Magnet für viele Besucher!

Durga Puja

Die Durga Puja ist in Kolkata der wichtigste Festtag des Jahres. Die zehnarmige Göttin Durga, die die Welt vor dem Bösen rettete und als Gottheit die Kraft des Weiblichen verkörpert, spielt bei diesem Fest die zentrale Rolle. Ihr zu Ehren werden Pujas abgehalten und es finden prächtige und beeindruckende Umzüge in den Straßen statt.

Holi Fest – Das indische Festival der Farben

Holi ist eines der ältesten Feste in Indien und Nepal und hat seinen Ursprung im Hinduismus. Es ist ein Fest der Liebe, es markiert den Jahreszeitenwechsel von Winter auf Frühling und erinnert an den Sieg von Gut über Böse. Jung und Alt feiern dabei ausgelassen auf den Straßen, bewerfen sich mit Farbpulver und Wasserballons oder bespritzen sich mit Wasserpistolen.

Indien – Reisetipps für Unterwegs

Es sind wie immer die kleinen Dinge im Leben! Die einem entweder das Reisen ungemein erleichtern können oder unangenehm hängen bleiben, weil man es vorher nicht besser wusste… Daher teilen wir ein paar Tipps, die auf unseren Reisen immer hilfreich waren.

Buchtipps für Indien

Für alle, die eine Indien Reise planen, oder bereits dorthin gereist sind oder einfach nur an Indien interessiert sind und gedanklich nach Indien reisen möchte, stellen wir nachstehend einige Bücher vor.