Ein Indien Visum, bitte…

Die Reise ist gebucht, die Vorfreude steigt – aber, bevor es aber losgeht, müssen noch die lästigen Formalitäten erledigt werden. Damit die Vorfreude auf die bevorstehende Indien Reise nicht getrübt wird, erklären wir nachstehend Schritt für Schritt, wie Ihr das Indien Visum einholt.

Das Indien Visum muss zwingend vor Reiseantritt in Deutschland beantragt werden. Neben dem herkömmlichen Touristenvisum, dass bei den Auslandsvertretungen eingeholt wird, besteht nun auch seit 2014 die Möglichkeit eines elektronischen Touristenvisums. Das elektronische Touristenvisum ist allerdings nicht für alle Indien Reisen geeignet. Bitte lest daher unsere Informationen aufmerksam durch und kontaktiert uns bei eventuellen Rückfragen.

Die nachfolgenden Informationen gelten für deutsche Staatsangehörige. Schweizer und Österreicher finden Informationen, Adressen und Links weiter unten im Artikel.

Der Taj Mahal in Indien

Das Online-Visum für Indien

Das elektronische Touristen-Visum eignet sich für alle, die einen touristischen Aufenthalt in Indien

  • mit einer maximalen Dauer von 60 Tagen planen,
  • die Einreise über einen gelisteten Flughafen erfolgt und
  • die Reiseroute eine maximal zweimalige Einreise nach Indien vorsieht.

Die aktuell gelisteten Flughäfen sind: Ahmedabad, Amritsar, Bagdogra, Bangalore, Calicut, Chennai, Chandigarh, Cochin, Coimbatore, Delhi, Gaya, Goa, Guwahati, Hyderabad, Jaipur, Kolkata, Lucknow, Mangalore, Mumbai, Nagpur, Pune, Tiruchirapalli, Trivandrum & Varanasi. Die Ausreise kann über andere, für Ausländer geöffnete Grenzstellen erfolgen.

Die Online-Beantragung muss mind. 4 Tage vor dem Einreisedatum beantragt werden. Ihr benötigt einen Scan eures Reisepasses (JPG Format, mind 10 KB und max 300 KB, ein digitales Foto (JPG Format, mind 10 KB und max 1 MB, Höhe und Breite müssen identisch sein) und und eine Visa- oder Mastercard, für die Zahlung der Gebühr in Höhe von USD 50.-. Zusätzlich werden noch Transfergebühren in Höhe von 2,5% fällig. Die Visagebühr ist nicht erstattbar.

Folgt dem Link https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html und lest der Vollständigkeit halber nochmal die Informationen durch. Scrollt anschließend ganz nach unten und klickt auf Apply online. Füllt das Antragsformular aus und entrichtet die Gebühr. Das Visum geht anschließend per Mail zu und muss ausgedruckt und bei Einreise am Flughafen vorgelegt werden.

Das elektronische Touristen Visum kann maximal zwei Mal in einem Kalenderjahr beantragt werden und gilt nur für eine einmalige Einreise. Wenn auf Eurer Reiseroute also ein Abstecher in ein anderes Land mit Rückkehr nach Indien vorgesehen ist, kommt das elektronische Visum nicht in Frage.

Webseite für die Beantragung des Online-Visums für Indien

Touristenvisum für Indien

Das herkömmliche Touristenvisum für Indien, das vorab in Deutschland beantragt wird, hat eine Gültigkeit von einem Jahr und erlaubt bei entsprechender Beantragung auch mehrere Einreisen, die zudem auch über Land erfolgen können (z.B. nach einer Bhutan Reise). Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Reisedatum hinaus gültig sein und über mindestens zwei freie Seiten verfügen.

Plant für die Bearbeitung zwei bis drei Wochen ein. Die indischen Auslandsvertretungen erledigen den Visaservice nicht mehr selbst, sondern haben Agenturen mit der Abwicklung beauftragt, deren Zuständigkeiten sich nach dem Bundesland richten, in dem man wohnt.

NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland
IGCS Frankfurt, Bettinastraße 62 in 60325 Frankfurt/Main hier klicken

Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen
IGCS Hamburg, Postfach 763273 in 22071 Hamburg hier klicken

Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
IVS Berlin, Fritschestraße 61/62 in 10627 Berlin hier klicken

Bayern und Baden-Württemberg
IVS München, Schellingstraße 35 in 80799 München hier klicken

Um das Antragsformular auszufüllen, haltet Euren Reisepass parat, klickt auf folgenden Link https://indianvisaonline.gov.in/visa/index.html und im Menü auf Regular Visa Application. Füllt das Formular gewissenhaft und am besten ohne Pause aus. Das Formular lässt sich theoretisch zwischenspeichern, in der Praxix funktioniert das aber häufig nicht…

Anschließend druckt Ihr das Formular aus, unterschreibt zweifach (unter dem Foto und am Ende des Antrags) und reicht den Antrag mitsamt

  • dem Reisepass im Original,
  • zwei Passfotos im 5x5cm-Format,
  • einem adressierten (nur IVS auch frankierten!) Rückumschlag und
  • einem Überweisungsbeleg bei der für Euch zuständigen Agentur ein.

Die Gebühren liegen je nach Agentur bei ca. 100 Euro. Das Visum ist gültig ab dem Tag der Ausstellung. Beantragt das Visum daher nicht zu früh.

So sieht ein Indien Visum im Reisepass aus

Indien Visum für Schweizer und Österreicher

Für Reisende mit einem schweizerischen oder österreichischen Reisepass gilt ein ähnliches Prozedere, wie oben beschrieben. Das Online-Formular findet Ihr ebenfalls unter https://indianvisaonline.gov.in/visa/index.html.

Schweizer senden den Antrag an India Visa Application Center, Weststrasse 2 in 3005 Bern. Falls Ihr im französischsprechenden Teil der Schweiz wohnhaft seit (Neuchatél, Lausanne, Nyon, Valais, Vaud, Montreux oder Geneva) sendet Ihr die Unterlagen an India Visa Application Centre, 70 Rue de Lausanne in 1202 Genève. Detaillierte Informationen sind zu finden unter http://in.vfsglobal.ch/.

Österreicher senden den Antrag an BLS International Visa Services Center, Hegelgasse 17, Top 9, in 1010 Wien. Detaillierte Informationen gibt es unter http://www.blsindiavisa-austria.com/german/.

Wir sind immer bemüht, alle Informationen auf den neuesten Stand zu halten, bitten aber um Verständnis, dass wir uns kurzfristige Änderungen und Anpassungen durch die Behörden vorbehalten müssen. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr.

Das könnte auch interessant sein…