• Wolkenmädchen in Sigiriya, Sri Lanka
  • Elefantengathering im Minneriya Nationalpark, Sri Lanka
  • Dagoba in Mihintale, Sri Lanka
  • Ruhender Buddha in Polonnaruwa, Sri Lanka
  • Teepflücker im Hochland bei der Arbeit, Sri Lanka
  • Palmenstrand in Sri Lanka

Rundreise Sri Lanka Highlighted

Sri Lanka • 10 Tage Rundreise • ab Colombo/bis Strand in Down South • € 1.397.- p.P./DZ

Eine beeindruckende Vielfalt auf kleinstem Raum erwarten Sie in Sri Lanka. Und Ehre, wem Ehre gebührt: Sie beginnen daher im geschichtsträchtigen Norden Sri Lankas. Über 1.500 Jahre wurde in den alten Königsstädten Anuradhapura, Polonnaruwa und Sigiria über das alte Lanka geherrscht. Beeindruckende buddhistische Heiligtümer mit historischen Dagobas, Tempelruinen, dem heiligen Mahabodhi Baum und den Wolkenmädchen erzählen die Geschichte dieser Epoche. In den Nationalparks Minneriya & Yala begeben Sie sich auf Elefanten- und Leopardenpirsch und Sie erwandern das erfrischende Hochland im Horton Plains und rund um Ella. Sie verabschieden Ihren Fahrer am tropischen Strand in Down South, wo Sie in Ihrer Lieblingsunterkunft den Urlaub ausklingen lassen.

Reise anfragen

Auf einen Blick

★ Bodhibaum & Dagobas in Anuradhapura ★ Tempel- & Palastruinen in Polonnaruwa ★ Löwenfelsen in Sigiriya ★ Safaris im Minneriya & Yala Nationalpark ★ Höhlentempel in Dambulla ★ Zahntempel in Kandy ★ Bummelzug durchs Hochland ★ Wandern im Hortons Plain & rund um Ella ★ Eintrittsgelder inkludiert ★

Rundreise Sri Lanka Karte

Inklusive

9 Übernachtungen mit Frühstück
Rundreise im klimatisierten Wagen mit Fahrer
Eintrittsgelder für Anuradhapura, Mihintale, Aukana, Polonnaruwa, Sigiriya, Minneriya Nationalpark, Dambulla, Zahntempel in Kandy, Hortons Plain & Yala Nationalpark
Jeep Safaris im Minneriya & Yala Nationalpark
Fahrt mit dem Bummelzug durch das Hochland bis Ella

Nicht inklusive

Internationale Flüge, Visum für Sri Lanka, Vor- und Nachprogramme, weitere Eintrittsgelder, weitere Mahlzeiten, persönliche Ausgaben, Reiseversicherung

So wohnen Sie

  • Zimmerbeispiel im Kandy Homestay
Tag 1: Willkommen in Sri Lanka
Vom Flughafen ist es nur ein kurzer Transfer bis zu den Stränden in Negombo. Sie wohnen hier in einer gemütlichen Strandvilla und können erst einmal ankommen. Unternehmen Sie einen Strandspaziergang und genießen Sie Ihr erstes Reis & Curry, das Nationalgericht Sri Lankas.

Tag 2: Negombo – Anuradhapura
Nach einem Kokosnuss-Pfannkuchen zum Frühstück, reisen Sie in die alte Königsstadt Anuradhapura. Die Ruinen der ersten Hauptstadt Sri Lankas liegen weit verteilt auf einem großen Areal. Sie bestaunen beeindruckende Dagobas, Ruinen, die der Dschungel versucht zurück zu erorbern, und den heiligen Mahabodhi Baum. Lassen Sie sich entweder von Ihrem Fahrer zu den Highlights kutschieren oder mieten Sie sich ein Fahrrad und „erfahren“ die alte Königsstadt.

Tag 3: Anuradhapura – Mihintale – Aukana – Sigiriya
Ihre Reise geht weiter Richtung Sigiriya. Kurz hinter Anuradhapura findet sich der Ort Mihintale, mit einer sehenswerten Tempelanlage auf dem Berg. Brechen Sie am besten früh nach dem Frühstück auf, dann sind die Temperaturen noch angenehmer. Ebenfalls auf Ihrem Weg und einen Besuch wert ist die 12 Meter hohe Buddhastatue in Aukana. Der Mönchsabt spricht gut Englisch und ist immer offen für ein Gespräch!

Tag 4: Polonnaruwa & Medirigiriya
Wenn Sie Anuradhapura noch nicht vom Hocker gehauen hat, wird die alte Königsstadt Polonnaruwa dies heute sicherlich erledigen! Mit dem Fahrrad erradeln Sie bequem die historischen Stätten und können unterwegs die Landschaft genießen. Unsere Highlights in Polonnaruwa sind der Königspalast, zwar eine Ruine, aber immens beeindruckend, das Quadrangle, mit vielen alten Tempeln, und natürlich Gal Vihara, mit seinen verschiedenen, großen Buddhastatuen. Unter anderem finden Sie hier auch den ruhenden Buddha, der überall bekannt ist. Wer mag unternimmt auf dem Hin- oder Rückweg nach Polonnaruwa noch einen Abstecher nach Medirigiriya. Die wenig besuchte Tempelanlage ist herrlich ruhig und nicht minder sehenswert! Und bitten Sie Ihren Fahrer einen Weg über die Dörfer zu nehmen. Der dauert zwar etwas länger, ist aber viel schöner!

Tag 5: Sigiriya & Minneriya Nationalpark
Sie erklimmen heute den Löwenfelsen von Sigiriya. Wir haben den Tag mit einem Rundgang durch das kleine Museum begonnen, gefolgt von einem Spaziergang durch den wunderschönen Palastgarten unterhalb des Felsens. Dann beginnen die Stufen hoch zum Felsen und über eine Wendeltreppe gelangen Sie zunächst zu den gut erhaltenen Fresken. Die Malereien befinden sich am Felshang und zeigen die berühmten Wolkenmädchen. Kaum vorstellbar wie der Künstler in schwindelerregender Höhe mit ruhiger Hand solche Schönheiten auf die Felswand malen konnte… Ein kurzes Stückchen weiter gelangen Sie auf ein Plateau. Hier führt eine Treppe hindurch zwischen zwei riesigen Löwentatzen, Überbleibsel eines gemauerten Löwens. Jetzt sind es nur noch ein paar Stufen, bis Sie die Felsspitze erreichen. Hoch oben auf dem Plateau liegen die Ruinen der ehemaligen Palaststadt und Sie können den Blick weit über die Dschungellandschaft schweifen lassen. Atemberaubend!

Für den Nachmittag haben eine Jeepsafari im Minneriya Nationalpark für Sie geplant. Rund um einen Staussee, der umgeben ist von Wald und Busch, leben große Elefantenherden. Die kommen gerne zum Stausee um ein erfrischendes Bad zu nehmen und zu grasen.

Tag 6: Sigiriya – Dambulla – Kandy
Ein weiteres Highlight erwartet Sie heute in Dambulla. Über die Königstreppe gelangen Sie zu den Höhlentempeln, von denen die ersten bereits im 1. Jahrhundert v.Chr. als Heiligtümer genutzt wurden. Im Inneren der Höhlen finden sich kleine und große historische Buddhastatuen und die Wände sind über und über mit prachtvollen Malereien verziert. Übrigens zeigt sich die buddhistische Gelassenheit auch in den hinduistischen Götterstatuen, die (historisch bedingt) in einigen Höhlen zu finden sind und von den buddhistischen Mönchen einfach belassen wurden. Nehmen Sie sich gerne viel Zeit für die Besichtigung!

Wenn Sie mögen, halten Sie auf Ihrer Weiterfahrt Richtung Kandy noch auf einer Gewürzplantage. Die Gegend rund um Matale bietet beste Bedingungen für den Anbau von Gewürzen und auf einer kurzweiligen Führung erfahren Sie allerhand über den Einsatz der Gewürze u.a. in der ayurvedischen Medizin. Schließlich erreichen Sie Kandy, im Herzen Sri Lankas gelegen und Heimat des Zahntempels.

Tag 7: Kandy – Hatton (Hochland) 
Im Zentrum Kandys liegt direkt am See der Tempel des heiligen Zahns, eine wichtige, buddhistische Pilgerstätte. In einem Schrein wird hier ein Zahn von Buddha aufbewahrt. Der Zahn wurde einst von einer Prinzessin nach Sri Lanka geschmuggelt und zunächst in der alten Königsstadt Anuradhapura verwahrt. Da er nicht nur Reliquie, sondern auch Machtsymbol war, musste die Relique aus Sicherheitsgründen häufig ihren Standort wechseln und wanderte u.a. über Polonnaruwa bis nach Kandy, wo er bis heute aufbewahrt wird. Der Schrein selber ist nur für auserwählte Besucher zugänglich. Anschließend lohnt ein Bummel durch die Stadt und um den See und für das Mittagessen können Sie im historischen Queens Hotels einkehren.

Schließlich reisen Sie weiter ins Hochland von Sri Lanka. Das Hochland ist übrigens der Grund für die verschiedenen Klimazonen im Land. Während in den Sommermonaten der Südwesten vom Monsun betroffen ist, bleibt es im Nordosten trocken – und umgekehrt in den Wintermonaten. Die Wolken brechen sich an den Bergen und regnen ab, bevor sie weiterziehen. Sie passieren die weiten, grünen Teefelder und merken deutlich, wie sich die Temperaturen verändern. Unterwegs halten Sie für einen Besuch in einer Teefabrik. Die Führungen sind kurz, knackig und informativ. Und natürlich haben Sie im Anschluss Gelegenheit, sich mit Tee für zu Hause einzudecken.

Tag 8: Hatton – Hortons Plain – Zugfahrt im Hochland – Ella
Heute schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und das am besten so früh wie möglich. Es geht in den Nationalpark Hortons Plain, der sogar in die Liste des UNESCO Weltnaturerbes aufgenommen wurde. Die Wanderung dauert ca. drei Stunden und führt durch die wunderschöne Hochlandschaft. Sie wandern auf einem Plateau auf etwa 2.100 bis 2.300 Meter Höhe und unterwegs sollten Sie die Augen offen halten für die reiche Artenvielfalt. Der Park ist Heimat für Sambarhirsche, Affen, Rieseneichhörnchen und sogar Leoparden und ist wegen seiner artenreichen Vogelwelt eine wahre Freude für Ornithologen. Hört sich langweilig an, ist es aber nicht, da viele Vogelarten nur auf Sri Lanka vorkommen! Ziel Ihrer Wanderung ist World’s End, eine beeindruckende Klippe, von der sich Ihnen bei klarer Sicht Sri Lanka bis zum Meer präsentiert!

Nach diesem kleinen Highlight folgt direkt das nächste, in Form einer Zugfahrt durch das Hochland. Lehnen Sie sich zurück und lassen die wunderbare Landschaft an sich vorbei ziehen! Der Bummelzug rumpelt schaukelnd und tutend durch Wälder und entlang von Teefeldern und Terrassengärten. Am Nachmittag erreichen Sie schließlich den Bahnhof in Ella. Sie haben ja heute schon einiges erlebt, daher fahren wir Sie direkt ins Hotel, das ruhig etwas außerhalb liegt. Genießen Sie den Rest des Tages!

Tag 9: Ella – Yala Nationalpark (Tissa)
Rund um Ella bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern. Uns hat die Wanderung zum Little Adams Peak sehr gut gefallen! Die erste Etappe führt entlang von Teefeldern. Halten Sie Ausschau nach der Frau, die Sie auf unterem Foto sehen. Gegen einen kleinen Obulus, stellt sie sich für ein Foto zur Verfügung und ziert sicherlich bereits zahllose Urlaubsbilder… Wir kannten sie auch bereits von anderen Bildern und waren überrascht, ein bekanntes Gesicht mitten in den Teefeldern zu erblicken! Die letzte Etappe zum Little Adams Peak wird etwas anstrengend, aber wenn der Gipfel erklommen ist, bietet sich Ihnen bei klarer Sicht auch von hier ein grandioses Panorama! Wer anschließend noch nicht ausgelastet ist, dem empfehlen wir eine Wanderung bis zur Nine Arches Bridge. Am besten starten Sie vom Bahnhof in Ella und wandern entlang der Gleise – dann können Sie die Brücke gar nicht verfehlen. Und keine Sorge, kommende Züge hupen laut und sind nicht zu überhören. Die Gefahr überfahren zu werden, ist also recht gering… Am Nachmittag reisen Sie weiter zum Yala Nationalpark. Sie wohnen im Ort Tissamaharama – kurz Tissa genannt.

Tag 10: Yala Nationalpark – Strand
Der Yala Nationalpark ist ein kleines Stückchen Afrika mitten in Sri Lanka und Heimat von Leoparden! Wasserbüffel und Krokodile baden gemeinsam in Wasserlöchern und Hirsche und Wildschweine grasen gleich nebenan. Pfaue stolzieren über die Grasebene und Mungos huschen über die Wege. Elefantenherden sind schon schwieriger zu finden, da sie sich im großen Areal lieber in ruhigeren Zonen bewegen. Dagegen sind die Chancen auf einen Leoparden schon größer… Auf unserer Jeepsafari räkelte sich der erste Leopard faul im Baum und war auf die Entfernung nur mit einem Fernglas auszumachen. Leopard Nummer Zwei hingegen präsentierte sich entspannt auf einer Wiese. Und der dritte Leopard huschte auf unserem Rückweg durch das Dickicht. Für uns war die Safari ein Erfolg, also beide Daumen hoch!

Nach der Jeep Safari beginnt der entspannte Teil der Reise. Es geht an den Strand! Jetzt haben Sie nur noch die Qual der Wahl, an welchen der traumhaften Strände es Sie verschlägt. Stöbern Sie in unseren Strand Add-Ons und natürlich beraten wir Sie auch gerne!

Bequem im Wagen mit Fahrer bereisen Sie die Highlights der Insel, wohnen in gemütlichen, handverlesenen Hotels und die Eintrittsgelder auf Ihrer Reise sind bereits inkludiert. Den Termin für Ihre individuelle Sri Lanka Reise bestimmen Sie selbst. Möchten Sie an einem Ort mehr Zeit verbringen oder noch Programm ergänzen? Dann teilen Sie uns gerne über das Anfrageformular oder telefonisch Ihre Wünsche mit und wir lassen Ihnen einen unverbindlichen Reisevorschlag zukommen.

Privatreise mit November bis April
2 Personen ab € 1.397,- p.P.
3 Personen ab € 1.275,- p.P.
4 Personenab € 1.168,- p.P.
Zuschlag Einzelzimmerab € 415,- p.P.

Verlängerungsempfehlungen zur Reise

Blau machen auf den Malediven

Strand Add-On

Vergraben Sie die Füße im Puderzuckersand oder erkunden Sie beim Schnorcheln die farbenfrohe Unterwasserwelt auf den Malediven

Palmenstrände in Down South

Strand Add-on

An der West- und Südküste Sri Lankas säumen tropische Strandlandschaften die Küste, mit wunderschönen kleinen Buchten oder weiten Sandstränden. Hier findet jeder seinen Traumstrand!

Wir beraten Sie gerne!

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne unter
0203 / 395 102 80mail@blueelephants.de

Hier geht es zurück zu unseren Sri Lanka Reisen